Klarbild- und Digitalzoom bei der α99

Drei Monate seit meinem letzten Artikel sind vergangen. Seit dem ist einiges passiert, wie z.B. das ich die a850 durch eine a99 ersetzt habe. Über die Gründe für den Wechsel möchte ich heute nicht schreiben, sehr wohl aber über eine Funktion der a99, die man bei einer Kamera für den professionellen Bereich nicht erwarten würde und so bisher bei Sony auch nur im Kompaktbereich zu finden war: Klarbild- und Digitalzoom zur Brennweitenverlängerung.

Vorwort

Das ich ein überzeugter Nutzer der SLT-Kameras seit der Einführung der a55 bin brauche ich nicht zu wiederholen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass Sony mit der SLT-a99 – als erste SLT mit Sensor in Kleinbildgröße – einige Elemente, die durch den feststehenden Spiegel bedingt sind, nochmals verbessert hat. Dazu gehört auch der elektronische Sucher, der das fertige Bild vor dem Druck auf den Auslöser nun in weiter verbesserter Qualität zeigt, weil Sucher-Helligkeit und Sucher-Farbtemperatur angepasst werden können.

Abgesehen vom größeren Sensor und von einige Merkmalen der a99, die die Videografie unterstützen sollen, sind Bedienung und Haptik in weiten Teilen mit der a77 zu vergleichen. Auf diese Merkmale, wie z.B. den neuen Blitzschuh mit Zusatzkontakten oder den lautlosen Multiregler möchte ich heute auch nicht eingehen – heute stehen Klarbild- und Digitalzoom und deren Praxistauglichkeit im Vordergrund.

Klarbild- und Digitalzoom

Begriffsklärung

Laut Handbuch ermöglicht der Klarbild-ZoomDie Vergrößerung eines Bildes in höherer Qualität als mit dem Digitalzoom.“ und der Digitalzoom „Die Vergrößerung eines Bildes mit einem höheren Vergrößerungsfaktor als beim Klarbild-Zoom.“

Ahhh ja! Ich liebe Handbücher, wenn etwas klar erklärt ist. Weitere Klartextsuchen im Handbuch mit den Begriffen „Klarbild“ oder „Digitalzoom“ zeigen keine weiterführenden Treffer und auch eine Google-Suche hilft nicht wirklich weiter. Grund genug für mich durch ein paar Versuche und Bilder herauszufinden, was genau passiert.

Aktivierung

Um Klarbild- und Digitalzoom an der a99 nutzen zu können müssen drei Menüeinträge geändert werden, falls nicht bereits geschehen:

1. Klarbild-Zoom aktivieren

Auf Seite 2 im Menü für Standbildaufnahmen den Wert für „Klarbild-Zoom“ auf „Ein“ ändern:

Klarbild-Zoom aktivieren
Klarbild-Zoom aktivieren

2. Digitalzoom aktivieren

Auf Seite 2 im Menü für Standbildaufnahmen den Wert für „Digitalzoom“ auf „Ein“ ändern:

Digitalzoom aktivieren
Digitalzoom aktivieren

3. Funktion der Taste „Smart-Telekonverter“ ändern

Auf Seite 4 im Benutzermenü den Wert für „Taste Smart-Telekonv.“ auf „Zoom“ ändern:

Smart-Telekonv. ändern
Smart-Telekonv. ändern

Nach erfolgter Änderung im Menü erscheint im Display nach Druck auf die Taste „Smart-Telekonverter“ eine Zoomanzeige wie im folgenden Bild, wie man sie von digitalen Kompaktkameras kennt, wenn man den Zoomhebel betätigt. W steht für „Wide“ und T für „Tele“; neben der Lupe wird der Zoomfaktor angezeigt:

Anzeige Zoom W
Anzeige Zoom W

Über den Joystick kann nun der Zoomfaktor verändert werden. Je nach Art des Zooms (Klarbild oder Digital) erscheint nebem dem Lupensymbol ein „C“ für Clear oder ein „D“ für Digital:

Lupensymbol mit C bis x 2.0
Lupensymbol mit D ab 2.0
Lupensymbol D bei 4.0

Die Anzeige im Live-View Display und im Sucher verändert sich ebenfalls, wenn ein Zoomfaktor gewählt wurde, der größer als 2.0 ist:

Anzeige Display / Sucher
Anzeige Display / Sucher

Bilder

verwendetes Objektiv: SAL-70400 G SSM

400mm
400mm ohne Zoom; 1/100 Sek. bei f/8,0
Objektiv
400mm + Klarbildzoom x 1,4 entspricht 560 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Klarbildzoom x 2,0 entspricht 800 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Klarbildzoom x 2,0 entspricht 800 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Digitalzoom x 2,5 entspricht 1000 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Digitalzoom x 2,5 entspricht 1000 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Digitalzoom x 3,0 entspricht 1200 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Digitalzoom x 3,0 entspricht 1200 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Digitalzoom x 3,5 entspricht 1400 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Digitalzoom x 3,5 entspricht 1400 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Digitalzoom x 4,0 entspricht 1600 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Digitalzoom x 4,0 entspricht 1600 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Telekonverter 1,4 + Digitalzoom x 1,4 entspricht 2240 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0
400mm + Telekonverter 1,4 + Digitalzoom x 4,0 entspricht 2240 mm; 1/100 Sek. bei f/8,0

Fazit

Nur für den Fall, dass es nicht jedem klar sein sollte: Der Klarbild-Zoom der a99 ist nicht vergleichbar mit dem „Smart-Telekonverter“. Beim „Smart-Telekonverter“ wird die Auflösung reduziert und liegt bei 1,4-facher Vergrößerung bei 10,3 Megapixel (3936 x 2624 Bildpunkte) und bei 2,0-facher Vergrößerung nur noch bei 4,6 Megapixel (2640 x 1760 Bildpunkte). Weiterhin bleiben beim Klarbild- und Digitalzoom die Auflösung von 24 Megapixel (6000 x 400 Bildpunkte) bestehen. Wie ich im SonyUserForum nachlesen konnte, wird die Vergrößerung durch Algorithmen in der Kamera skaliert (hochgerechnet); ein Bestandteil des Algorithmus soll sein, dass beim Hochskalieren fehlende Pixel nicht durch reine Interpolation gewonnen, sondern aus einer Datenbank mit ähnlichen Bildteilen geholt werden. Ein weiterer Unterschied ist, dass bei Klarbild- und Digitalzoom Multiplikatorschritte von 0,1 wählbar ist, während der Smart-Telekonverter die gängigen Vergrößerungsfaktoren von 1,4-fach und 2,0-fach vorgibt.

Zu den Bildern: Alle Bilder wurden als jpg „out of camera“ mit 6000 x 4000 Bildpunkten in Lightroom importiert und beim Export ohne Veränderung auf die Größe von 800 x 533 Bildpunkte reduziert, was einer gängigen Webauflösung entspricht. Alle Bilder, bis vielleicht auf das letzte mit zwischengesetztem Telekonverter, stellen mich für eine angedachte Verwendung im Internet voll und ganz zufrieden. Deim letzten Bild in der Reihe viel die Fokussierung deutlich schwerer, was aber zum Teil durch den Telekonverter verursacht wird, daher ist dieses Bild auch manuell fokussiert. Bei einer Brennweite von umgerechnet 2240 mm benötigt es ein stabiles Stativ und etwas Geduld das Gesamtsystem ausschwingen zu lassen, bevor man den Fernauslöser betätigt – ein Auslösen über den Kameraknopf ist so gut wie unmöglich.

Insgesamt empfinde ich die Kombination aus Klarbild-Zoom und Digitalzoom als sehr gelungen und die Bildqualität reicht definitiv für die Anzeige im Web. Ich werde wohl mal ein oder zwei Bilder mit ansprechenderen Motiven als einem Schornstein auf DIN A4 drucken lassen um dort die Qualität zu beurteilen. Gespannt bin ich auch auf die Verwendung des Zooms in der Makrofotografie. Natürlich sei an dieser Stelle noch erwähnt, dass die Kombination aus Klarbild- und Digitalzoom auch im Videomodus funktioniert!

Interessant finde ich noch eine Sache: Beim Wechsel des Digitalzooms von Faktor 3,3 auf 3,4 verändert sich die Fokusfeldanzeige. Es wird nicht mehr das zentrale AF-Feld angezeigt, sondern ein Rahmen, der vermutlich die eigentliche Größe des Spot-AF abbildet:

Fokusanzeige Digitalzoom Faktor 3,3
Fokusanzeige Digitalzoom Faktor 3,3
Fokusanzeige Digitalzoom Faktor 3,4
Fokusanzeige Digitalzoom Faktor 3,4

Nachtrag: Tatsächlich lassen sich die Bilder mit Verwendung des Klarbildzooms auch in Druckgrößen über DIN A4 (20 x 30) verwenden und die Qualität ist gut genug um Poster mit einer Größe von 40 x 60 drucken zu lassen.

Advertisements

1 Antwort zu Klarbild- und Digitalzoom bei der α99

  1. Dieter Henke sagt:

    Danke für die Empfehlung. Bisher habe ich Jahrelang diese Funktion ignoriert. Werde sie künftig aber zumindest ausprobieren.

Ich freue mich auf Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s