4 Gründe für den EVF (elektronischen Sucher)

Oft werde ich gefragt, warum meine Kameras keinen optischen Sucher sondern einen elektronischen Sucher haben und ob ich das nicht als Einschränkung empfinde. Meine Antwort ist für viele überraschend, denn im Gegensatz zu den meisten Erwartungen ist der elektronische Sucher für mich eher ein Gewinn als ein Nachteil. Warum das so ist habe ich versucht in diesem Video zusammenzufassen. Auf Eure Meinungen und Kommentare bin ich gespannt.

Advertisements

4 Antworten zu 4 Gründe für den EVF (elektronischen Sucher)

  1. dirk sagt:

    Vielen Dank Jörg, ich werde das Thema noch einmal angehen. Im Fotogeschäft haben wir alle möglichen Einstellungen bei meinem zweiten Besuch schon einmal probiert und ich habe immer wieder bemerkt, dass die Anzeige für das Videobild 100% dem entsprochen hat, was dann auch später auf dem Bildschirm zu sehen war. Der Verkäufer hatte mich mit dem Hinweis eines angebliches „Adobe-Problems“ mit den Sony Raws verwiesen und meinte, „bestimmt wird es da bald ein Update geben und die Raw’s der Sony 7R ii können dann auch besser in Lightroom bearbeitet werden“. Das ist nun schon etwas her (4 Monate) und ich werde in den nächsten Tagen noch einmal einen Test machen. Ich habe einfach auf die 100% richtige Darstellung gebaut, denn genau DAS macht ja den elektronischen Sucher so interessant – schon vor dem auslösen exakt das zu sehen, was man dann bekommen wird und darum hoffe ich, es klappt mit den RAWs jetzt ebenso, wie mit den Videos und den JPEGs. Ich berichte 🙂
    Noch einmal
    vielen DANK!

    • J. Haag sagt:
      Verfasser

      Dirk,
      Wichtig zu wissen ist auch, dass die Einstellungen des Kreativmodus sich nur auf JPG auswirken. Auf RAW wirkt nur die Belichtungskorrektur. RAW ist RAW und daher immer unbearbeitet.
      Aber das wird schon. Wenn nicht melde dich und wir schauen mal zusammen? Welche Kamera hast Du denn eigentlich?
      J.

  2. dirk sagt:

    Hallo Jörg, der Sucher zeigt das Bild, wie es als JPEG gespeichert wird, warum nicht auch das RAW so wie es gespeichert wird. Das ist beim Liveview einer Canon doch möglich. Als ich nach Testaufnahmen im Fotogeschäft später die RAW Dateien in Lightroom geöfnet habe, waren alle Fotos 2-3 Blenden zu niedrig belichtet. Habe ich etwas falsch gemacht bei der Kameraeinstellung? Selbst die Verkäufer konnten mir bisher nicht helfen.

    • J. Haag sagt:
      Verfasser

      Hallo Dirk,
      Wenn Du im Sucher das Bild so sehen möchtest wie das RAW nachher aussieht, dann solltest Du den Kreativmodus auf „Neutral“ stellen – zumindest ist das so bei den Sony-Kameras. Für Canon kann ich da nicht wirklich sprechen denn damit kenne ich mich zu wenig aus. Die Tatsache, dass alle Fotos 2-3 Blenden zu niedrig belichtet waren, kann mehrere Ursachen haben. Die wahrscheinlichste Ursache liegt wohl in einer Kameraeinstellung „Anzeige Live-View: Alle Einstellung Aus“, zu finden unter Einstellungen (Zahnrad), Seite 2 oder 3, je nach Kamera. „Alle Einstellungen Aus“ ist die Einstellung für Studioaufnahmen, wo die Belichtung in der Regel mit einem Belichtungsmesser eingemessen und dann manuell eingestellt wird. Der Sucher verhält sich bei dieser Einstellung wie ein optischer Sucher mit „Restlichtverstärkung“.
      Ich hoffe ich konnte helfen.
      Grüße,
      Jörg

Ich freue mich auf Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s