Fokus Stacking für Langzeitbelichtungen / Focus stacking for long time exposures

Durch Gespräche mit Fotofreunden und Recherche im Internet habe ich für mich einen weiteren Einsatzbereich des Fokus Stackings entdeckt: Langzeitbelichtungen.

I discovered a new scope of application of the focus stacking software Helicon Focus by speaking with friends also into photography and researches on the internet: long time exposure.

Sicherlich erinnern sich einige von euch noch an die Bilder die ich zum zum Thema Focus Stacking im Beitrag Blümchen extrem und zum Objektiv LAOWA V-DX 60mm f/2.8 Ultra-Makro gepostet habe:

I am sure that some of you remember the pictures I posted regarding focus stacking in Flower extreme and regarding the LAOWA V-DX 60mm f/2.8 Ultra-Macro lens:

Telpenkelch88 Bilder mit F8

Für diese beiden Bilder habe ich die Software Helicon Focus für OS-X benutzt. Zwischenzeitlich habe ich etwas mehr zum Thema Focus Stacking gelesen und herausgefunden, dass man diese Software auch dazu missbrauchen kann um mehrere Langzeitbelichtungen zu kominieren (stacken) um den Bewegungseffekt von z.B. Wolkenzug zu verstärken. Dabei erkennt die Software die Teile der Bilder welche statisch sind und keine Bewegung zeigen. An diesen Bildelementen werden die einzelnen Aufnahmen ausgerichtet und überlagert. Die Wirkung des Wolkenzugs wird dadurch um ein Vielfaches verstärkt, wie nachfolgende Bilder anschaulich demonstrieren: I used the software Software Helicon Focus for OS-X for both pictures. In the meantime I had some time to read more about Focus stacking and found out that this software can be „misused“ to stack a series of long time exposures to encrease the effect of moving elements like clouds. The software uses an algorithm to detect those parts of the images that did not move to align the images. All other parts of the images are merged which many dramatically increases the effect of moving clouds as demonstrated in the following pictures:
Metall und Glas
Helicon Fokus, 9 Bilder / Frames

Hafenamt Köln Hafenkran Süd Kölner SüdbrückeAlternativen / Alternatives

An dieser Stelle eine kleine Anmerkung zu Lightroom 6: Mit LR 6 führt Adobe zwei Methoden ein um Bilder zusammenzufügen; eine für Panoramen und eine andere Methode um HDR-Bilder aus mehreren Aufnahmen zu erzeugen. Nun ist das Zusammenfügen einzelner Bilder mit unterschiedlicher Belichtungen zu einem HDR-Bild nichts anderes als ein „Belichtungs-Stacking“. Beim Zusammenfügen zu einem HDR-Bild lässt sich die Stärke der Geistereffektbeseitigung in vier Stufen von „Keine“ bis „Sehr Stark“ einstellen. Um Wolkenzug-Bilder zusammenzufügen sollte man mit den Auswahlmöglichkeiten zur Geistereffektbeseitigung experimentieren; „Keine“ bietet sich nicht an, denn mit dieser Option sieht das Bild dann aus wie folgt – man beachte die zerstörten Bildinformationen in der Wolke rechts neben der Fassade und im vierten Fenster von rechts in der zweiten Reihe von unten: This is the time to give a little remark on Lightroom 6: Adobe introduced two new functions for merging pictures with LR6; one to create panoramas and a second one to create HDR images out of a series of single frames. Merging a series of images to one HDR image is nothing different than an „exposure stacking“. When merging images into one HDR image with LR 6 there is a choice of selecting the amount of deghosting from 4 levels: „None“ to „High“. Moving clouds is not really typical for an HDR image and I recommend to experiment with the deghosting level; „None“ is not really usable because with this option the picture looks like the following – have a look at the destroyed picture information in the cloud right of the top corner of the building and in the forth window from the right in the second row from the bottom:
DSC08285-HDR_Keine
Lightroom 6, HDR, 9 Bilder / Frames, Deghost amount = None
Mit der Wahl der mittleren Stärke zur Geistereffektbeseitigung kommt dieses HDR-Bild als deutlich besseres Ergebnis: Chosing a medium amount of deghosting creates the following HDR image which looks much better than with no deghosting selected:
DSC08285-HDR_Mittel
Lightroom 6, HDR, 9 Bilder / Frames, Geistereffektbeseitigung / Deghost amount = Medium
Grundsätzlich befürworte ich Adobe’s Bestrebungen neue Funktionen in Lightroom einzubetten, die vorher mit Plug-Ins wie z.B. Enfuse HDR oder mit vollkommen unabhängigen Tools erledigt werden mussten. Mal abgesehen davon, dass die HDR-Funktion von Lightroom so richtig schön langsam ist, erledigt diese Funktion die etwas untypische Aufgabe recht gut. Bei diesem Motiv gefällt mir aber das Ergebnis aus Helicon Fokus immer noch am besten. Die Ergebnisse der anderen Motive lassen noch etwas auf sich warten, denn die Verarbeitung in Lightroom ist zeitaufwändig, da man mit verschiedenen Stärken der Geistereffektbeseitigung (ich liebe dieses Wort) probieren muss. Basically I support Adobe’s way to integrate new functions into Lightroom which could only be done before by add-ins like Enfuse HDR or with completely independent tools. Apart from the fact that the HDR function in Lightroom is dead slow, it is capable to handle even untypical tasks like this one here rather well. Referring to the image with moving clouds above I still like the result out of Helicon Fokus better. The HDR results for the other scenes will be posted later because I don’t have much time and the processing in Lightroom is quite time consuming because of the need to test the various settings of deghosting amount.

 

 

Advertisements

4 Antworten zu Fokus Stacking für Langzeitbelichtungen / Focus stacking for long time exposures

Ich freue mich auf Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s