Einfach nur genial: Das Sonnar T* FE 2,8/35 ZA an der Sony alpha 7 – Teil 2

Im Februar 2015 habe ich meine Begeisterung über das Sonnar T* FE 2,8/35 ZA an der alpha 7 in einem Beitrag zum Ausdruck gebracht und diesen mit dem Zusatz „Teil 1“ versehen. Nach dem dieser Beitrag auf SonyAlphaRumors (SAR) verlinkt wurde haben mich einige Leser gefragt wo denn Teil 2 bleibt. Nun, hier ist er….

In February 2015 I posted an article on my enthusiasm about the Sonnar T* FE 2,8/35 ZA on the alpha 7 and added the suffix „Part 1“ to the headline of the post. Now, that this post has been referenced by SonyAlphaRumors (SAR) some of the readers asked what happened to part 2 – well, here it is…

Im ersten Beitrag über das Sonnar T* FE 2,8/35 ZA an der alpha 7 wurden die technischen Daten und der Lieferumfang beschrieben sowie Verarbeitung und Handhabung kommentiert und ein paar Diagramme zur optischen Leistung gezeigt – das muss man nicht nochmal wiederholen, denn der Beitrag ist oben referenziert.

The first post on the Sonnar T* FE 2,8/35 ZA an der alpha 7 (only in German language) contained the technical specifications and a description of the box content as well as some comments on build and handling of the lens and some charts on the optical performance. No need to repeat this, just click on the link to part 1 above.

Das Sonnar T* FE 2,8/35 ZA hat sich an der Sony alpha 7 zu meiner „Immer-dabei-Kombi“ entwickelt. Leider habe ich dazu viel zu selten Gelegenheit, aber wann immer ich nach der Arbeit oder am Wochenende mit der Kamera aus dem Haus gehe ist diese Kombination dabei. Im ersten Teil bestand mein Fazit nur aus Bildern und mit dieser Kombi erstellte Bilder möchte ich auch heute zeigen; aber ich möchte auch kurz zusammenfassen, was ich an diesem Objektiv schätzen gelernt habe:

  • Die alpha 7 wird mit diesem Objektiv fast zu einer unauffälligen Kompaktkamera, denn die Größe läßt definitiv nicht auf eine Kamera mit Kleinbildsensor schließen.
  • Egal ob am Sniper oder in der Tasche: Das Gewicht dieser Kombi ist kaum spürbar
  • Obsolut überzeugende Abbildungsleistungen auch mit Offenblende, geringe Verzeichnung und sehr gering Vignettierung (schade eigentlich und so muss man diese bei einigen Motiven hinzufügen) 🙂

The Sonnar T* FE 2,8/35 ZA has become my „always-on“ lens on the Sony alpha 7. Unfortunately the opportunities are rare but whenever I go out after work or on the weekend this is the lens I put on my alpha 7. My verdict on that lens-camera-combination in part 1 was only showing pictures which is what I am going to do as well in this post but I also want to quickly summarize what I learned to appreciated with this lens:

  • The alpha 7 almost turns to be a inconspiciuous point-and-shoot camera with this lens because the size is untypically small for a camera with a full-frame sensor.
  • No matter if attached to the Sun Sniper or stuffed in a bag: the weight is almost unrecognizable.
  • Absolutely convincing optical performance even with wide open aperture, low distortion and very low corner shading (which is almost a pitty, because on some images this has to be added in post-processing) 🙂

Hier einige Bilder der letzten Wochen: / These are some pictures of the last couple of weeks:

Weitere Bilder in Teil 3 / Even more pictures in part 3

Advertisements

2 Antworten zu Einfach nur genial: Das Sonnar T* FE 2,8/35 ZA an der Sony alpha 7 – Teil 2

  1. Christoph sagt:

    Bin genau deiner Meinung bzgl dieses Objektivs. Das FE55 ist zwar in Sachen Schärfe besser, aber das FE35 ist im Grunde das Objektiv, welches der Kompaktheit der A7 schmeichelt. Die Bilder haben ihren eigenen Charme.

Ich freue mich auf Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s