Wolkenzug mit StarStaX / Moving clouds with StarStaX

Der eine oder andere vone euch kennt das sicherlich: Am hellichten Tage sind auch mit einem Graufilter ND1000 keine Belichtungszeiten länger als 4 – 8 Sekunden möglich – der erzeugte Wolkenzug-Effekt ist aber je nach Wolkengeschwindigkeit bei 4 – 8 Sekunden zu gering. Hier ein Tipp, wie man das Problem lösen kann.

Today I would like to give a hint how to solve a little problem some of you might know: Long time exposures to generate moving clouds are sometimes difficult, even with a grey filter ND 1000 because exposure times do not exceed 4 to 8 seconds which is not long enough to generate nice effects of moving clouds. Let me show you a little workaround.

Die Ausgangslage für Bild 1 sind die folgenden 13 Bilder, aufgenommen mit der Sony A7RM2 und dem Sony FE 16-35mm F4 ZA OSS bei 17mm, F8 und einer Belichtungszeit von 8 Sekunden, die per ND1000 Graufilter erreicht wurde. The basis for picture 1 are the following 13 images taken with the Sony A7RM2 and the Sony FE16-35mm F4 ZA OSS at 17mm, F8 and an exposure of 8 seconds which were caused by an ND1000 neutral density filter.
Diese 13 Bilder habe ich in der richtigen Reihenfolge von StarStaX zusammenfügen lassen unter Anwendung der Option „Mittelwert“. Das Result ist nachstehendes Bild mit einem schönen Wolkenzug zum Türmchen des Hauses. Den quadratischen Beschnitt habe ich gewählt um den Turm mehr in den Mittelpunkt zu stellen und störendes Beiwerk zu entfernen. These 13 pictures have been stacked by StarStaX in the chronological sequence and applying the option „average“. The result is the following picture showing a nice cloud movement towards the little tower of the house. I have choosen the square format to put the little tower more in the center of the image and to remove distracting things from the image.

StarStaX_DSC02132-DSC02144_mittelwert_00000210

Das selbe Verfahren angewendet in StarStaX auf Basis von 37 Bildern erbrachte folgendes Ergebnis aus einem anderen Blickwinkel. The same procedure applied in StarStaX on the basis of 37 images created the following result from a different point of view.

StarStaX_DSC02183-DSC02219_mittelwert_00000010

StarStaX ist eine kostenlose Software entwickelt vom deutschen Markus Enzweiler und ist verfügbar für Windows, Mac OS X und Linux. Man sollte nicht vergessen, dass der ursprüngliche Verwendungszweck von StarStaX die Erzeugung von Sternenspuren aus einer Vielzahl von Nachtaufnahmen ist.

Zum Download und weiterführenden Informationen: KLICK!

StarStax is freeware developed by the german Markus Enzweiler und is available for Windows, Mac OS X and Linux. Please keep in mind, that the original purpose of StarStaX is to stack a multitude of images taken by night to create startrails.

CLICK for download and further information.

 

Advertisements

9 Antworten zu Wolkenzug mit StarStaX / Moving clouds with StarStaX

  1. Susanne Jupe sagt:

    Ich kann dir in Punkto Qualität nur zustimmen: wer preiswert kauft, kauft zweimal. Schön geworden ist das Bild. Vorstellen konnte ich es mir ja schon, wie es gemacht wird, wusst ich ja nicht. Hast du mir hervorragend erklärt vor Ort:) Danke noch mal.

  2. Habe mir StarStaX gleich mal herunter geladen. Einen ND-Filter wollte ich mir schon lange mal holen. Welcher Hersteller ist da zu empfehlen?

Ich freue mich auf Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s