Sony A7RII goes Canon

Ein oft verwendetes Zitat findet nun so nach und nach auch in der Welt der Fotografie seinen Platz: „Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört.“. Ich gebe zu, dass das vielleicht etwas übertrieben ist mit dem „was zusammengehört“, aber tatsächlich wächst etwas zusammen was ich nicht für möglich gehalten habe.

A quote that is often used is step by step finding its place in the world of photography: „What belongs together is now growing together.“. I admit, the „what belongs together“ may sound a bit exaggerated, but effectively there is something growing together I would never have expected.

Jetzt aber mal wirklich Butter bei die Fische: Hättet ihr vor 2 Jahren gedacht, dass man Canon-Objektive an Sony-Kameras mit gut funktionierendem Autofokus und elektrischer Blendeneinstellung nutzen kann? Wahrscheinlich genau so wenig wie ich – und seit dem 15. Dezember 2015 steht doch tatsächlich mein erstes, neu gekauftes Canon-Objektiv in meinem Fotoschrank.

Wie zu allem gibt es auch hierzu eine kleine Vorgeschichte. Metabones ist wahrscheinlich vielen Fotografen ein Begriff, besonders aber wohl denen die seit Jahren mit Canon fotografieren und immer mal wieder mit einer spiegellosen Kamera von Sony liebäugeln. Berichte über Sinn und Unsinn der Adaption von Canon-Objektiven an Sony A7 gibt es im Überfluss. Zeit für mich selber mal einen Blick darauf zu werfen und nach einer ersten, nicht so positiven Erfahrung mit einem Commlite Adapter war ich doch eher skeptisch. Als kürzlich die ersten Berichte über den TECHART EOS-NEX III mit positivem Fazit auftauchten habe ich mir den TECHART Canon EOS to Sony E-Mount Adapter bei eBay.com in Hongkong bestellt. Von einem Fotofreund habe ich mir ein paar Canon-Objektive geliehen, in einer, für alle Objektive gleichen Situation simple AF-Tests gemacht und diese in einer Tabelle zusammengefasst. Die Tests wurden unter Verwendung von AF-S (single AF) und des zentralen AF-Feldes durchgeführt. Jedes Objektiv musste dabei 10 AF-Operationen durchführen bei wechselndem Objektabstand.

Now, put up or shut up: Would you have thought 2 years ago, that Canon lenses could be used on Sony cameras with a good working autofocus and changing the aperture with a camera wheel? Probably just as little a I would – and now there actually is a brand new Canon lens sitting in my equipment cabinet since the 15th of December 2015.

There is a little story to this as well. I suppose that Metabones is known to many photographers, especially to those who shoot with Canon since years and are „flirting“ with a Sony mirrorless camera now and then. There are plenty of posts about sense and nonsense concerning the adaption of Canon lenses on a Sony A7. Time for me to have a look on that topic and after a first, not so positive experience with a Commlite adapter I was a little sceptic. Lately there were first positive reports on the TECHART EOS-NEX III adapter and therefore I ordered one TECHART Canon EOS to Sony E-Mount Adapter on eBay.com which where shipped from Hongkong. A photo-buddy provided his Canon lenses and I tested those lenses by applying a simple autofocus test with identical lightning situations for all lenses. The tests where made using AF-S (single AF) and the central AF field. The results are put together in the following table. Each lens had to perform 10 AF operations with changing object distance.

Bildschirmfoto 2015-12-16 um 09.43.30

Ein paar Anmerkungen zu den einzelnen Objektiven:

  • Das EF 17-40 1:4 L USM hat zwar ein „+“ bei Benutzung an der A7RM2 in der Schalterstellung „Nor“, jedoch erfordert es ein wenig Glück das Objektiv überhaupt zur Funktion zu bringen. In 80% aller Versuche zeigt die Kamera als Blendenwert F90 und der Autofokus ist nicht benutzbar. Wie die Tabelle zeigt ist das Objektiv weder in der Schalterstellung „Fn“ an der A7RM2 noch in keiner Schalterstellung an den anderen Kameras zu benutzen.
  • Beim EF 35mm 1:2 IS USM sollte die Image Stabilization (IS) ausgeschaltet werden, damit das Sucherbild richtig stabilisiert wird. In der „Nor“-Stellung an der A7RM2 funktioniert der AF schlecht und zeigt starkes Pumpen.
  • Das EF 40mm 1:2.8 STM funktioniert sehr gut mit „Nor“ an der A7RM2 und mit „Fn“ an der A6000. Es bekommt von mir für den Einsatz an diesem Adapter eine Empfehlung an der A7RM2 und der A6000.
  • Das EF 50mm 1:1.4 USM funktioniert nur gut mit „Nor“ an der A7RM2; andere Schalterstellungen und / oder Kameras funktionieren mit diesem Adapter nicht gut.
  • Wie auch das EF 40mm 1:2.8 STM funktioniert das EF 85mm 1:1.8 USM sehr gut an der A7RM2 im Modus „Nor“ – so gut, dass ich mir das Objektiv gekauft habe (Canon EF 85mm F1.8 bei Amazon.de). Die ersten Bilder sind bereits damit gemacht und die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:
 Let me add some comments on the individual lenses:

  • The EF 17-40 1:4 L USM got a „+“ on the A7RM2 with the adapter switch set to „Nor“, but it needs a lot of luck to bring that lens to operation at all. 80% of all tries where unsuccessful with the camera showing an aperture of F90 and an inoperative AF. The table above shows that this lens is not operating neither with the switch on „Fn“ on the A7RM2 nor in any switch position on the other cameras.
  • The EF 35mm 1:2 USM should be used with the Image Stabilization (IS) switch set to off to get a stabilized viewfinder image. Using the adapter switch set to „Nor“ on the A7RM2 causes a bad working AF with focus hunting.
  • The EF 40mm 1:2.8 STM works pretty well with the adapter switch set to „Nor“ on the A7RM2 and with the switch set to „Fn“ on the A6000. This lens get a recommendation on this adapter mounted to A7RM2 and A6000.
  • The EF 50mm 1:1.4 USM only works well with the adapter switch set to „Nor“ on the A7RM2; other switch settings and / or cameras do not work well with this lens.
  • Like the EF 40mm 1:2.8 STM, the EF 85mm 1:1.8 USM is working very well on the A7RM2 with the switch in position „Nor“ – even that good that I bought this lens. These are the first pictures I made with the lens:
Alle Bilder sind mit Offenblende F1.8 gemacht und zeigen einen guten Kontrast, eine gute Schärfe und Detailvielfalt und ein angenehmes Bokeh. Die erkennbare, chromatische Aberration ist in Lightroom mit ein, zwei Klicks schnell korrigiert, wie nachfolgende Ausschnitte vom Bild mit der Frau auf der Bank zeigen.  All of the above pictures were made with open aperture F1.8 and they show a good contrast, a good sharpness and plenty of details as well as a nice bokeh. The visible chromatic aberration can be corrected with one or two clicks in Lightroom like shown in the following crops taken from the image with the woman sitting on the bench.
Als Fazit: Zusammen mit dem Adapter komme ich auf Kosten von ca. 500 Euro; das sind ca. 700 Euro weniger als das Zeiss Batis 85mm F1.8, welches ich zwar noch nicht testen konnte, aber ich glaube nicht, dass sich der Unterschied im Preis auch in der Bildqualität niederschlägt. Hier ein paar Bilder vom Weihnachtsmarkt gemacht mit dem Canon 85mm an der Sony alpha 7RII: A verdict: This lens and the adapter result in costs of approx. 500 Euro which are 700 Euro less than the Batis 85mm F1.8, a lens I could not test yet but I don’t believe that the difference in price will result in the same difference of image quality. Some pictures shot on a Christkindl Market with the Canon 85mm on the Sony alpha 7RII:
Zum Abschluss noch ein paar Bilder vom TECHART EOS-NEX III Adapter: To end this post I show some pictures of the TECHART EOS-NEX III adapter:
Advertisements

12 Antworten zu Sony A7RII goes Canon

  1. ben breidbach sagt:

    kann mir mal jemand genau erklären wie man die firmeware bei dem adapter aktualisiert mein englisch ist nur frakmental und ich verstehe die englischsprachigen anleitungen nicht.

    • J. Haag sagt:
      Verfasser

      Eigentlich ganz einfach: App auf Smartphone installieren, Bluetooth aktivieren, Adapter auf „Set“ stellen, App starten, Adapter auswählen und bestätigen, warten. Wenn es nicht klappt melde dich und ich schreibe eine kurze, deutsche Anleitung.

      • ben breidbach sagt:

        muß der adapter auf der kamera sein oder findet bluetooth den adapter auch allein

      • J. Haag sagt:
        Verfasser

        Der Adapter braucht für Bluetooth Strom und den bekommt er von der Kamera. Die muss evtl. sogar eingeschaltet sein.

  2. Ich habe laut App die neueste Firmware auf dem Techart, das Canon war allerdings ein gebrauchtes. Ich probiere es mal mit einem neuen. Was hast du in der Kamera und am Adapter eingestellt, dass du so zufrieden bist? Hast du auch andere Canon Linsen getestet?

  3. Laut iOS-App habe ich die neueste Firmware drauf. Ich teste das mal mit nem neuen Canon. Meins war ein gebrauchtes. Oder du kommst doch auch aus Köln? Dann komm ich mal vorbei. 😉 Hast du auch andere Objektive getestet, die genau so gut funktionieren?

    • J. Haag sagt:
      Verfasser

      Michael, ich antworte hier auf beide Posts.
      Ich denke nicht, dass ein neues oder älteres 85er einen Unterschied macht. Welche Objektive ich getestet habe und wie gut diese an welcher Kamera mit welcher Schalterstellung am Adapter funktionieren kannst Du der Tabelle im Beitrag entnehmen. Bei mir hat das 40mm F2.8 STM Pancake noch sehr gut funktioniert. Getestet habe ich auch nur mit gebrauchten und älteren Objektiven von einem Bekannten.
      Ja, ich bin auch Kölner und wenn Du magst können wir uns gerne mal treffen (siehe E-Mail).

  4. Lustig. Ich habe den TECHART und bin gar nicht so zufrieden. Schon gar nicht mit dem 85mm 1.8. Sehr träge, vor allem, wenn es nicht mehr taghell ist. Der AF sucht und sucht – und wenn er mal trifft: Bingo, schönes Foto. 🙂 Ich benutze sonst das Batis 85. Kein Vergleich. Sitzt. Trifft. Fertig. Und es gehen wirklich alle Funktionen, die die A7RII bietet. Also auch Augen AF.

    • J. Haag sagt:
      Verfasser

      Hallo Michael,
      Hast Du die aktuelle Firmware? Benutzt Du den Adapter in Stellung „Nor“ oder „Fn“?
      Ja, Augen-AF ist toll, aber die 700€ mehr ist es mir nicht wert. Die Gesichtserkennung funktioniert super, auch im Tracking mit dem Canon 85.

      • Ich habe beide Einstellungen ausprobiert, sowohl NOR als auch FN. Ich habe die neueste Firmware aufgespielt, aber das Canon 85 ist weit von einer professionellen Performance entfernt. Leider. Ich habe auch mal ein Sigma 50 1.4 gemountet (das alte), da stürzt leider die komplette A7RII mit Firmware 3.00 ab. Der Vorhang bleibt hängen.

      • J. Haag sagt:
        Verfasser

        Das Verhalten des Sigmas kenne ich vom 17-40 F4 L. Ist das ein neues 85er? Ich habe ein Neues und das geht super. Hast Du eine Möglichkeit das HDMI-Signal aus der A7 aufzuzeichnen? Dann könnten wir mal den AF vergleichen….
        Übrigens glaube ich, wir haben uns falsch verstanden: Ich meinte die Firmware des Adapters. Hast Du da schon die aktuelle aufgespielt? Laut App gibt es die Version 1.2.0.

    • VicTor sagt:

      Michael, kannst du vielleicht paar deiner Beobachtungen zu den Unterschieden in der Bildqualität zwischen Canon und Batis kurz posten? Das wäre toll!

Ich freue mich auf Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s