JOBO LensTRUE goes APS-C

JOBO erweitert die Liste der vom LensTRUE System unterstützten Kameras und Objektive nun auch nach „unten“ ins APS-C Segment und erschließt damit einen großen Teil der semi-professionellen Fotografen bzw. Amateurfotografen.

JOBO extended the list of cameras and lenses supported by the LensTRUE system downwards into the segment of APS-C systems and reaches a big part of the semi-professional and amateur photographers.

Über das JOBO LensTRUE System, den Einsatzbereich und was man damit machen kann habe ich schon mehrfach geschrieben. Bisher waren die bemerkenswerten Eigenschaften des JOBO LensTRUE Systems wie proportionsgerechte Perspektivkorrektur und virtueller Perspektivwechsel Besitzern von Kameras mit Kleinbild- oder Mittelformatsensor vorbehalten. JOBO unterstützt nun mit dem LensTRUE System auch eine der meistverkauften Kameras insgesamt und nach Sony-Aussagen meistverkaufte spiegellose Kamera des Jahres 2015, die Sony alpha 6000 (hier bei Amazon) und erweitert damit den Bereich der unterstützten Kameras um eine Kamera mit APS-C Sensorgröße. Dazu gehören natürlich auch zur Kamera passende Objektive:

Die seit längerem unterstützten FE-Objektive wie z.B. das FE 55F1.8 oder das FE 70-200F4 G werden an der Sony alpha 6000 natürlich auch unterstützt.

Die Nutzung des JOBO LensTRUE Systems an der Sony alpha 6000 unterscheidet sich nicht von der Nutzung an einer der größeren Schwestern der A7-Reihe. Die Kombination aus Sony alpha 6000 (hier bei Amazon) und JOBO LensTRUE meter sieht so aus:

I already wrote several times about the JOBO LensTRUE system and what a photographer can do with it. Up to now the remarkable features of the JOBO LensTRUE system like proportional correction of perspective distorion and the vitual change of perspective were only available to owner of cameras with full-frame or medium format sensors. JOBO’s LensTRUE system is now supporting one of the best selling cameras ever and – like Sony claims – the best selling mirrorless camera of 2015, the Sony Alpha 6000 (buy on Amazon) and extends the list of supported cameras by the first one of the APS-C sensor range. Of course there are APS-C lenses added to list of supported lenses:

All of the already supported FE lenses like e.g. FE 35F2.8, FE 55F1.8 or FE 70-200F4 G can be used on the Sony alpha 6000 and are fully supported.

Using the JOBO LensTRUE system on the Sony alpha 6000 is not different from using it on one of the bigger sisters of the A7 series. The combination of Sony alpha 6000 (buy on Amazon) and JOBO LensTRUE looks like this:

Schön zu sehen, dass JOBO im Rahmen der Möglichkeiten versucht das LensTRUE meter an die kleinen Gehäuse der spiegellosen Kameras anzupassen, denn das LensTRUE meter wurde so in der Länge verkürzt, dass nun an den Kameras der A7er-Reihe und an der A6000 mit montiertem LensTRUE meter das Batteriefach zugänglich ist ohne das LensTRUE meter entfernen zu müssen. Die Breite lässt sich wegen der Bauform der Platine und Größe der Batterie aktuell nicht anpassen, so dass das Gehäuse vorne und hinten übersteht. Ursprünglich wurde das LensTRUE meter Gehäusedesign für eine optimale Passform unter DSLR-Boliden von Canon, Nikon oder Sonys A99 entwickelt. Unter den kleinen spiegellosen Kameras wie z.B. der Sony alpha 6000 (hier bei Amazon) wirkt es daher etwas klobig, ich kann aber sagen, dass ich die „Platte“ unter der Kamera nicht als störend empfinde – im Gegenteil: es gab schon Situationen wo sich die Überstände als zusätzliche Griffflächen als nützlich erwiesen haben.

Den ersten Einsatz hatte die Kombination auch schon am vergangenen Sonntag im Ausweichsitz der Landeszentralbank Nordrhein-Westfalen in Mechernich-Satzvey, nicht weit der alten Heimat in der Eifel. Im folgenden einige Bilderpaare, links das Original, rechts die mit JOBOs LensTRUE korrigierte Variante:

Good to see that JOBO is doing all possible to adapt the LensTRUE meter case to the mirrorless camera bodies because the LensTRUE meter has been reduced in its length so that it can be now mounted below the bodies of the A7-series and the A6000 without covering the battery compartment and batteries can now be changed without dismounting the LensTRUE meter. The width of the LensTRUE meter can’t currently be changed because of the form of the circuit board and the size of the battery which cause the device protrudes to the front and back. Originally the LensTRUE meter was developed for an optimized fitting below DSLR bodies from Canon, Nikon or for the Sony A99. Therefore it looks a little bulky below a small mirrorless body like the Sony alpha 6000 but I can say that I don’t feel that case below the camera as disturbing – it’s just the opposite: there were situations where the protruding parts where quite useful as „grip-space“.

The first „mission“ for this combination was the visit of auxiliary site of the Landeszentralbank North-Rhine-Westphalia in Mechernich-Satzvey, which is not far away from my former home-ground in the Eifel area. The following shows some picture-pairs, the original to the left and to the right the version corrected with JOBOs LensTRUE:

Advertisements

Ich freue mich auf Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s