Köln auf Film / Cologne on film – Helios Street Food Festival …

Das ich wieder mit einer Minolta XD-7 arbeite, habe ich bereits berichtet. Das ist der zweite Teil über den Sonntagsausflug nach Köln-Ehrenfeld.

I already posted that I am working with a Minolta XD-7 again. This is the second part about the Sunday excursion to Cologne-Ehrenfeld.

Als ich das letzte von 24 Bildern mit dem ILFORD HP5 Plus belichtet hatte, erreichte ich das Gelände am Helios-Turm in Köln-Ehrenfeld und sah zu meiner Freude, dass es ein Street Food Festival gab. Umso größer war die Freude über die Tatsache, dass mein zweiter Film ein Fuji Neopan 400 war, der ebenfalls mit ISO 400 etwas lichtempfindlicher ist und damit auch nichts gegen ein paar Bilder im inneren der Halle sprach. Der Fuji Neopan 400erzeugt deutlich mehr Korn als der ILFORD HP5 Plus, was den Bildern aber nicht schadet. Im Gegenteil: Auch bei diesem Bild ist das Schwarz sehr tief und gleichmäßig. Nach dem Street Food Festival habe ich noch ein paar Bilder von Graffitis und der Gegend rund um den Media Park gemacht. Von alldem möchte ich 18 von den 36 Bildern des Films zeigen: At the time I exposed the last of 24 frames on the ILFORD HP5 Plus I reached the area around the Helios Tower in Cologne Ehrenfeld and was happy about the fact that there was a Street Food Festival. My pleasure was even bigger when I realized that my second film was a Fuji Neopan 400, which is ISO 400 and with this sensitivity very useful to do some frames inside the hall. The Fuji Neopan 400 is creating a lot more grain than the ILFORD HP5, which actually is not meant in the sense of downgrading the images. It’s just the opposite: These pictures have a deep and even black tone as well. Leaving the Street Food Festival and turning my direction towards home I shot some frames of graffitis and the area around the Media Park. Of this all I would like to show 18 of the 36 film frames:
Das ist wohl der Moment für ein kleines Fazit zur Wiederentdeckung meiner analogen Fotografie. Nun, was soll ich sagen: Ich bin komplett angefixt – so angefixt, dass ich mir zwischenzeitlich eine zweite Minolta XD-7 bestellt habe und dann also zukünftig Schwarz-Weiß und Farbe parallel nutzen kann. Die zweite XD-7 habe ich noch nicht richtig getestet, aber die Kameras sind derart robust, dass ich keine negativen Überraschungen erwarte. Meine wiederentdeckte Faszination für die analoge Fotografie geht soweit, dass ich für das nächste Jahr ein paar analoge Foto-Projekte einplanen werde. Dafür werde ich mich aber erst einmal mit den aktuell am Markt verfügbaren Filmen und deren Look beschäftigen müssen – der Look des Films soll schließlich auch zum Thema passen.

Was mir fehlt sind die Exif-Informationen, also Blende, Belichtungszeit, ISO usw. Ich erinnere mich noch an die Anfänge als ich Fotografie-Lehrling war und mir zu jedem Bild Datum, Uhrzeit, Film, Blende und Belichtungszeit notiert habe. Das werde ich wohl wieder anfangen – eben auch analog – mit einem kleinen Notizblock und einem Kugelschreiber. Sicherlich wird mich das Einpflegen der Daten nerven, aber die Menge an Bildern hält sich zum Glück in Grenzen.

I think this is the right time to do a little verdict on the re-discovery of my analog photography. Well, what can I say: I am completely hooked on it – so hooked on it that I bought a second used Minolta XD-7 in the meantime to be able to shoot black and white and color film at the same time. The second XD-7 has not been put to the test yet but these cameras are so robust that I don’t expect any negative surprises. My re-discovered faszination for the analog photography is currently at a level that I am thinking on planning a couple of analog photographic projects for the next year. The first step in this direction now is to get an overview on the current films available on the market and what look they have – the look of the film should actually match the subject.

What I am sort of missing is the exif information, meaning aperture, exposure time, ISO, etc. I remember the time when I was a photographic apprentice and took note about date, time, film, aperture and exposure time for each single frame. I think I will have to restart this – fully analog – with a little paper book and a ball pen. I am convinced that this will drive me nuts but fortunately the amount of pictures to log is limited.

Advertisements

Ich freue mich auf Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s