Projekt / Project Film – Luise und die Buschwindröschen / Luise and the wood anemones

Hinweis: FSK 16
Einige werden sich sicherlich an Luise erinnern, die ihr noch aus dem Beitrag „Projekt Film – Besuch aus Berlin“ kennt. Anfang April hat Luise mich dann in Hannover besucht und wir waren zusammen in der Eilenriede als die Buschwindröschen blühten – aber nicht nur…

Note: Rated PG
Some of you surely will remember Luise, whom you know from the post „Project film – Visitors from Berlin“. Luise came over to Hannover at the beginning of April and we went for a shooting to the Eilenriede when the wood anemons were in plain blossom – but that is not it …

Vorwort: Alle Bilder sind mit der Mamiya 645 Pro TL mit dem 80mm F1.9 bzw. dem 145mm F4 SoftFokus auf 120er Kodak Portra Rollfilm mit 160, 400 und 800 ISO gemacht.

Angefangen haben wir mit der Umsetzung von zwei Indoor-Bildideen im Bereich Teilakt, aus denen folgende Bilder entstanden sind.

Preface: All images were shot with the Mamiya 645 Pro TL and 80mm F1.9 or 145mm F4 SoftFocus on Kodak Portra 120 film with 160, 400 and 800 ISO.

We startet with realizing two indoor image ideas in the area of semi nude act which resulted in the following images.

 

Im Anschluß sind wir in die Eilenriede von Hannover, in der zur Zeit des Shootings ein Meer von Buschwindröschen blühte, die wir für „Blumenkind“-Aufnahmen nutzen wollten.

Neben „Day-Dreaming“ haben besonders die Bilder mit dem Titel „Nur gucken – nicht anfassen“ ein breites Spektrum an Reaktionen hervorgebracht, als ich die Bilder im Kreis der befreundeten Fotografen gezeigt habe. Ich bin natürlich auch sehr an euren Meinungen und eurer positiven oder negativen Bildkritik interessiert und freue mich, wenn ihr euch die Zeit für ein paar Worte nehmt.

Subsequently we went to the Eilenriede parc of Hanover, which showed a sea of wood anemone blossoms at the time, which we wanted to use for „flower-child“ pictures.

Along with the „Day-Dreaming“ images, the pictures titled „Look, but don’t touch“ created a wide spectre of reactions when I presented these pictures in the circle of my chummy photographers. And of course, I am very interested in getting your thoughts, positive and negative critics on the images from you and I am looking forward to reading your comments below.

Advertisements

2 Antworten zu Projekt / Project Film – Luise und die Buschwindröschen / Luise and the wood anemones

  1. Sehr ansprechende Aufnahmen für mich. Klar, sonst würde ich kein Like geben 😉 Weil Du nach Anregungen fragtest: Wie würde es wirken, wenn der Blumenkranz im Haar Deines Models aus natürlichen Materialien bestünde? Vielleicht etwas helle Rinde in Verbindung mit ein paar Buschwindröschen, zum Beispiel. Das Posing gefällt mir sehr. Beim Close Up im Freien gefällt mir das Bild mit ernstem Gesichtsausdruck mehr. Hast Du noch eine Perspektive ohne Wald im Hintergrund?
    Bei den Innenaufnahmen liegt ja eine helle Textur über einigen Aufnahmen, mich würde interessieren, wie diese entstand. Sie gefällt mir, weil es für mich dadurch einen Touch Retro hat, und im Raum ist eher selten Nebel. 🙂
    Auch die Aufnahme, auf der Dein Model direkt aus dem Fenster schaut hat für mich etwas sehr natürliches. Das macht sie sehr überzeugend. Es ist keins von diesen „guck mal ganz lasziv aus dem Fenster“ Bildern. Das Licht unterstützt die morgentliche Wirkung. Es wirkt (auf mich) wie eine fast ungestellte Situation, dieses Bild erzählt die bei Aufnahmen so wichtige Geschichte: Die junge Dame steht früh morgens auf, sieht aus dem Fenster, erblickt Dich als vielleicht Menschen, der sich zufällig dort befindet und blickt in vollkommen natürlicher Entspanntheit, noch etwas schlaftrunken, aber nicht unfreundlich zurück zu Dir. Z. B.
    Ich hoffe, es ist Dir nicht zu viel des Guten mit diesem Kommentar danke fürs Teilen und beste Grüße aus Koblenz Olaf

    • J. Haag sagt:
      Verfasser

      Hallo Olaf.
      Vielen Dank für den ausführlichen Kommentar. Nein, das ist nicht „zu viel des Guten“ – ganz im Gegenteil. Ich freue mich sehr über Lob, Kritik und Anregungen. Es wird ohnehin zu viel Bildmaterial hochgeladen und zu wenig darüber gesprochen.
      Der Blumenkranz aus natürlichen Materialien ist ein sehr, sehr gute Anregung. Diese werde ich versuchen beim nächsten Mal einfließen zu lassen. Eine Perspektive ohne Wald im Hintergrund habe ich nicht, denn wir waren mitten im Wald.
      Danke auch für Deine Bewertung der Innenaufnahmen bzw. der Aufnahmen am Fenster. Die Textur kommt von ein paar Lagen Tüll, die ich als Gardinenersatz aufgehängt habe.
      Viele Grüße, Jörg

Ich freue mich auf Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s