Köln & Hannover on Film – foma RETROPAN soft 320

Mit einer der letzten Bestellungen bei fotoimpex.de habe ich mir den foma RETROPAN soft 320 für 35mm Kleinbild-Kameras liefern lassen – einfach mal zum ausprobieren.

One of my last orders on fotoimpex.de contained one roll of the foma RETROPAN soft 320 for 35mm full-frame cameras – just to give it a try.

Der RETROPAN 320 soft ist ein relativ junger Film, welcher erst im Jahre 2015 von der tschechischen Firma FOMA BOHEMIA spol. s r.o vorgestellt wurde. Diese beschreibt ihn als panchromatisch sensibilisierter, spezieller Schwarz-Weiß-Negativfilm mit feinem Korn, guter Auflösung und Konturschärfe. Der Film zeichnet sich durch eine breite Palette von Halbtönen und weichem Licht aus, das ihn für die Fotografie und den anschließenden Kontaktdruck oder die „Retro“ -Stilvergrößerung von Negativen (Fotografien von Stilleben, Architektur, Experimenten, Landschaften, Porträts etc.) nutzbar macht.

Interessant finde ich den Aufkleber auf der Filmdose mit der Aufschrift: ČERNOBÍLÝ NEGATIVNÍ FILM – ist hoffentlich nicht radioaktiv. 🙂
Die durchgestrichene „320“ mit der „200“ darunter war für mich die Gedankenstütze, dass ich den Film auf ISO 200 belichtet habe.

The RETROPAN 320 soft is a relativly young film, which was only introducted by the czech company FOMA BOHEMIA spol. s r.o in 2015. They describe the film a a panchromatically sensitized special negative black and white film with fine grain, good resolution and contour sharpness. The film is characterized by a wide range of half tones and soft light which makes it suitable for photography and subsequent contact printing or “retro” style enlarging of negatives (photographs of still lives, architecture, experiments, landscapes, portraits, etc.).

The label on the film box with this writing is very interesting: ČERNOBÍLÝ NEGATIVNÍ FILM – hopefully it is not radioactive. 🙂
The striked through „320“ with the „200“ writen below was a reminder for me, that I exposed this film with ISO 200.

Advertisements

Kategorien:Blogs, Projekt Film, Street, City & moreSchlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

J. Haag

Ich bin 1967 geboren und am Rande der Eifel in Oberelvenich und in der Natur aufgewachsen. Seit 1988 beschäftige ich mich mit der Fotografie.

Fotografie bedeutet für mich Entspannung und Abenteuer zu gleichen Teilen. Seit den ersten analogen Bildern begleiten mich Kameras und Objektive von Minolta und nach der Übernahme durch Sony bin ich dem System treu geblieben.

Heute nutze ich neben spiegellosen Systemkameras mit Kleinbildsensor auch wieder analoge Kameras im Kleinbild- und Mittelformat sowie Sony Cybershot-Kameras mit 1"-Sensor für meine fotografischen Arbeiten, wobei ich den elektronischen Sucher der Sony-Kameras besonders schätze.

Ich freue mich auf Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.