Schlossleuchten – Drachenburg in Königswinter

Wie schon in den Jahren zuvor, findet / fand auch in diesem Jahr (26. Januar bis 25. Februar 2018) auf der Drachenburg in Königswinter das sogenannte Schlossleuchten statt. Dieses Jahr haben wir auch einen Besuch geschafft und ich bringe euch ein paar Bilder mit.

Der Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld setzt mit mehr als 400 Lampen und ein Dutzend Projektoren die Drachenburg sowohl von außen als auch von innen in Szene und erleuchtet Bäume, Wege und Sträucher und hebt die Architektur des Schlosses hervor. Details des Schlosses, die sonst in den Schatten verborgen sind, treten nun ans Licht und zeigen sich den Blicken der Besucher. Weitere Informationen und Tickets für das kommenden Wochenende unter http://www.schloss-drachenburg.de/index.php/de/veranstaltungen/schlossleuchten

Während unseres Rundgangs haben wir viele Fotografen mit Stativ und größeren Kameras gesehen. Ich für meinen Teil liebe die Herausforderung und habe mich bewußt auf die kleine RX100 IV beschränkt, auch weil ich an diesem Abend keine Lust auf die große Ausrüstung hatte. Tatsächlich bin ich überrascht, was mit einem 1″ großen und stabilisierten Sensor freihand bei ISO 3200 geht. Natürlich ist das weit weg von der Qualität, die vom Stativ zu erreichen wäre, aber trotzdem – schaut selbst:

Schlossleuchten Drachenburg Königswinter

Kategorien:Blogs, DeutschlandSchlagwörter:, , , , , , ,

J. Haag

Ich bin 1967 geboren und am Rande der Eifel in Oberelvenich und in der Natur aufgewachsen. Seit 1988 beschäftige ich mich mit der Fotografie.

Fotografie bedeutet für mich Entspannung und Abenteuer zu gleichen Teilen. Seit den ersten analogen Bildern begleiten mich Kameras und Objektive von Minolta und nach der Übernahme durch Sony bin ich dem System treu geblieben.

Heute nutze ich neben spiegellosen Systemkameras mit Kleinbildsensor auch wieder analoge Kameras im Kleinbild- und Mittelformat sowie Sony Cybershot-Kameras mit 1"-Sensor für meine fotografischen Arbeiten, wobei ich den elektronischen Sucher der Sony-Kameras besonders schätze.

2 Kommentare

  1. Christoph

    In der Tat sehr beeindruckend, was dieser kleine Sensor zu leisten vermag. Zudem farblich sehr ansprechende Motive 🙂
    Hast du die Bilder aus RAW entwickelt? Darf ich fragen, ob du Capture One dafür nutzt?

Ich freue mich auf Deine Meinung:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.