Köln – Graffiti, Farben und Fassaden

Auf Tour durch Köln, dieses Mal hauptsächlich durch Köln-Sülz und Klettenberg. Es gab eine Zeit, da fand ich, dass Graffiti eine Stadt nicht schöner macht sondern Häuser, Wände und alles andere verschandelt. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass Graffiti – immer dann, wenn es kontrolliert oder beauftragt wird – durchaus dazu beiträgt eine Stadt schöner zu machen. Dabei hilft natürlich auch der Codex unter den Sprayern, Werke von anderen nicht zu übermalen – auch wenn sich nicht alle immer daranWeiterlesen

Hannover Stadtpark

Heute möchte ich euch ein paar Eindrücke vom einem der seltenen Tage des „Goldenen Oktober 2017“ zeigen – dieses Mal aus dem Stadtpark Hannover. Die Sonne und die warmen Temperaturen haben die Bienen noch einmal hervorgelockt, die sich auf die letzten Blüten des Jahres gestürzt haben.Weiterlesen

Kölner Kirchen – St. Maria im Kapitol

Am gleichen Tag wie schon St. Gereon war noch genügend Zeit für eine zweite der 12 romanischen Kirchen in Köln: St. Maria im Kapitol. Auf Nachfrage wurde uns hier das Fotografieren mit Stativ erlaubt – interessant wie unterschiedlich die Vorgaben in den verschiedenen Gotteshäusern sind. Durch den Einsatz des Stativs bot sich die Möglichkeit ein paar HDRs vom Hauptschiff und dem Altarbereich zu machen. In der Krypta hingegeben habe ich dann wieder die Herausforderung angenommen mit High ISO zu fotografieren.Weiterlesen

Kölner Kirchen – St. Gereon

Es gibt 12 romanische Kirchen in Köln – Grund, diese mal fotografisch zu erkunden. Den Anfang macht St. Gereon, deren Baugeschichte bis ins 4. Jh zurückreicht. Fotografieren vom Stativ ist in St. Gereon nicht erlaubt, daher sind die meisten Bilder aus dem Inneren der Kirche mit hohen ISO Werten entstanden. Schön, dass auch mal wieder das Voigtländer 10mm F5.6 zum Einsatz kam und das Wetter für Wolkenzugbilder günstig war.Weiterlesen